Hemelingen,

Hemelingen,

  • Der Hemelinger Jahreskalender 2016 ist da!

    Liebe Hemelinger! jahreskalender 2016

    Es ist so weit, der neue Hemelinger Jahreskalender 2016 ist eingetroffen und kann ab sofort abgeholt werden.
    Elke Eichstaedt hat schon die ersten Exemplare verteilt.
    Im Kubiko und an folgenden Standorten können die Kalender abgeholt werden. 

  • Runder Tisch No 8 Informationsveranstaltung

    Die geplante Informationsveranstaltung zum Thema: „Mobilität im Stadtteil Hemelingen" mit Gastvorträgen zum Thema Leihräder vom WESER-KURIER, Autoverleihstationen CAMBIO sowie Lastenrad Fietje vom ADFC. 

    Wir bitten um eine schriftliche Anmeldung per E-Mail an: info@hemelingen-marketing.deAnsprechpartnerin: Birgit Benke bei Rückfragen bitte Handy: 0160 - 842 99 56

     

  • Schulmuseum Bremen e. V.


    Anschrift: Auf der Hohwisch 61-63, 28207 Bremen
    Telefon: 0421 / 69 62 33 – 0
    Internet: www.schulmuseum-bremen.de
    E-Mail: schulmuseum@bildung.bremen.de

    Öffnungszeiten: MO, DI, FR: 09:00 - 14:00 Uhr- MI, DO: 09:00 - 16:00 Uhr
    Eintritt: Erwachsene: 3,00€, Kinder ab 6 J.: 1,50€,
    Verschiedene Eintrittspreise für Gruppen, Mitmachangebote, Geburtstagsfeiern usw.

    Seit 1983 sammelt das Schulmuseum Bremen in dem historischen Schulgebäude Auf der Hohwisch im Bremer Stadtteil Hastedt Gegenstände und Dokumente aus der Bremer Schulgeschichte. Sie überliefern den Wandel von Lehren und Lernen und erzählen von den Wechselfällen des Schul- und Kinderlebens im Laufe verschiedener Epochen.

    Der Fundus umfasst die reichhaltige Lehrmittelausstattung der Bremer Volksschulen um 1900. Weitere Sammelbereiche und Schwerpunkte der Forschung bilden das vorstaatliche Schulwesen, die Reformpädagogik in den Bremer Versuchsschulen von 1920 bis 1933, die Schule unter dem Nationalsozialismus, der Neubeginn nach 1945 und die jüngere Unterrichtsgeschichte. In Ausstellungen und Veröffentlichungen werden Objekte und Forschungsergebnisse zur Entwicklung von Schule in bremischer Ausprägung präsentiert. Das Schulmuseum Bremen ist ein lebendiges Museum. Ausstellungen und Museumspädagogik entwickeln sich im Austausch mit Zeitzeugen und Schulklassen, mit Partnern aus Bildung, Wissenschaft und Kultur sowie in Kooperation mit Bremer Unternehmen. (Quelle: http://schulmuseum-bremen.de/index1.htm)
    - Museumspädagogik
    - Inspiration von der Reformpädagogik der 1920er Jahre an Bremer Versuchsschulen
    - Sinnliches und tätiges Erkunden, gemeinsamen Gestalten, Offenheit
    -  Angebot verschiedener Bausteine, aus denen Gruppen ihr eigenes Programm für den Besuch zusammenstellen können. Die Bausteine sind im Schwierigkeitsgrad variabel und so für diverse Gruppen zugänglich
    - Führungen
    - Lehren und Lernen seit über 150 Jahren in Bremen
    - Pädagogik während der Kaiserzeit, Weimarer Republik, Nationalsozialismus, Nachkriegszeit
    - Handlungsorientierte Museumspädagogik
    - Sammlungen, Archive
    - Ein Fundus von circa 30.000 Objekten
    - Fotoarchiv, Schriftgutsammlung, Bibliothek

  • Vortragsreihe mit Führung in Hastedt am 20.03.2016

    Hastedt Industriegebiet 50erBitte vormerken 20.03. ab 15 Uhr Treffpunkt OGOHAUS Seminarraum Steinbreicher, Föhrenstr. 76-78 in Bremen-Hastedt.

     

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.