Die bunte „Werkbank“ Bremens

Handel in Hemelingen

Hemelingen bietet so viele industrielle Arbeitsplätze wie kein anderer Bremer Stadtteil.

Zahlreiche nationale und internationale Unternehmen haben sich hier angesiedelt, z. B. das Automobilwerk Daimler AG, Atlas Elektronik, Vitakraft und die Silberwarenmanufaktur Wilkens & Söhne GmbH, um nur einige zu nennen. Daneben bietet Hemelingen mit interessanten Einzelhandelsgeschäften viele Anreize für die Bewohner, im eigenen Stadtteil einzukaufen oder sich von dem Angebot kleiner Händler inspirieren zu lassen. Die vielfältige Gastronomie zeichnet sich durch ein buntes, kulinarisches Angebot mit vielen bekannten Adressen für den Restaurantbesuch oder auch zum Feiern aus! Seekamp,s Gasthaus, dass 2021 150 jähriges Jubiläum feierte. Paulaner's im Wehrschloss, Grothenns Gasthaus, Arberger Hof, Stresemanns CASA NOVA und z. B. Café 31 an der Grenze zu Sebaldsbrück. 

In unserem Branchenbuch lassen sich die vielen großen und kleinen Hemelinger Unternehmen, Einrichtungen, Institutionen und Vereine nach Branchen sortiert suchen und finden.

Das Stadtteilmarketing Hemelingen e. V. beteiligt sich mit verschiedenen Maßnahmen an den jährlich stattfindenden Aktionstagen "Heimat shoppen" der deutschen Industrie- und Handelskammern, um lokale Händler, Gastronomen und Dienstleister zu unterstützen, damit auch in Zukunft ein lebendiges und vielfältiges Angebot in unserem schönen Stadtteil erhalten bleibt. 

Die beliebten Hemelinger Sammeltassen werden Anfang September auf der HEVIE dem 2 tägigen Stadtteilfest präsentiert und zum Heimat shoppen zum Verkauf nur in ausgewählten Einzelhandelsgeschäften verkauft. Das Stadtteilmarketing Hemelingen übernimmt hierfür die Gesamtabwicklung und kann bis Juni einen jeden Jahres angesprochen werden. 

Hemelingen verfügt außerdem über mehrere, große Gewerbegebiete, z. B. die Gewerbegebiete Bremer Kreuz, Hemelinger Hafen und den Gewerbepark Hansalinie. Etwa ein Fünftel des Bremer Sozialprodukts wird hier erwirtschaftet. Weiterführende Informationen sowie Übersichtskarten finden Sie hier »

Der Stadtteil Hemelingen hat besonders in den Ortsteilen Hemelingen, Hastedt und Sebaldsbrück mit leerstehenden Immobilien zu kämpfen. Die Schließung und Abwanderung großer und traditionsreicher Unternehmen wie Coca-Cola oder Eisen-Werner sowie kleinerer Einzelhändler sorgen für freie, ungenutzte Gewerbeflächen in den Straßen.

Mit der Kampagne „freiRäume“ möchte das Stadtteilmarketing Hemelingen e. V. nicht nur vermeintlich leerstehende und ungenutzte Immobilien erfassen und darstellen, sondern vielmehr ein Netzwerk innerhalb des Stadtteils fördern und Kontakte vermitteln, um den Stadtteil nachhaltig zu beleben. Hier geht es zur Übersicht der freiRäume in Hemelingen » Die Stadtteilmanagerin hofft über das neue Portal Le-An, eine bessere Vernetzung und einfache sichtbare Dateneingabe online sichtbar zu machen.

Auch durch das von SWAE geförderte Projekt #HEMELINGER SCHAUFENSTER,  trägt das Stadtteilmarketing Hemelingen dazu bei, die Anzahl der Leerstände im Stadtteil zu verringern. Seit Mai 2021 und voraussichtlich bis Ende 2022 wird ein Leerstand (ehemalig Blumen Bechstein) in der Föhrenstraße im Ortsteil Hastedt mit einem abwechslungsreichen Aktionsprogramm bespielt. Das große Schaufenster und die Räumlichkeiten können von Anwohner*innen, Unternehmen und Organisationen aus dem Stadtteil kostenlos genutzt werden. Erfahren Sie hier mehr über das Projekt #HEMELINGER SCHAUFENSTER » 

11.11.22 bb

Imagefilm
Hemelinger LeseLust
Der Familienplaner
Das Ehrenamt